Samstag, 3. Januar 2009

Wie angekündigt...

...hier die erste teilverkupferte Perle. Die, die ihr schon kennt.

Es war gar nicht so einfach, da wir zu Anfang mit dem Netzteil gekämpft haben. Apropos wir: Tobi war natürlich mit von der Partie. Eigentlich hat er sogar die Hauptarbeit übernommen, da ich schon recht angeschlagen war.
Jedenfalls konnte man bei dem Netzteil den Adapter falsch aufstecken, dann war Plus Minus und es passierte ewig gar nix. Wir haben gemacht und getan, probiert und überprüft. Bis wir da endlich drauf gekommen sind, dass Plus und Minus vertauscht waren...
Dann hat es sehr lange gedauert und zufrieden war ich nicht.
Am letzten WE haben wir das Ding einfach noch mal in den Elektrolyten geschmissen und weiter gemacht. Nun bin ich noch immer nicht außerordentlich begeistert, zumal da so eine hässliche dunkle Ecke ist. Und außerdem haben wir beim Rumprobieren das Netzteil gehimmelt. Man muss ja alle Einstellungen mal probieren. Also muss vor dem nächsten Versuch ein neues Netzteil her. Aber hier erst mal der erste Versuch.

Photobucket

 

Dann hat mir die Sache mit dem Materialmix der bunten Weihnachtskette gar nicht so schlecht gefallen. Deshalb hab ich noch mal was Ähnliches gemacht. Perlen Anfängerlevel.

Photobucket

 

Und hier hab ich mal wieder verdrängt und aufgefüllt. Oben Reichenbach. Das Klar ist auch der Knaller. Einfach klar. Keine Schlieren, keine Bläschen. Wieso können Effetre und Vetrofond das nicht? WIESO????
Unten ist übrigens Lauscha. Die können das nämlich auch. Und manchmal passt es sogar zu anderem Glas, das Klar von Lauscha.

Photobucket

 

Eine Gruftiperle. ;-) Auf dem Schwarz ist ein bisschen weiße Emaille. Wirkt durch die Farbe drüber ein klein wenig wie Dichro. Und drüber der berühmte Iris Gold Fritten + transparente Farbe-Stringer. Ups, nun ist es raus. *kicher* Seht ihr den leichten blauen Nebelschleier? Seeehr geheimnisvoll. ;-)

Photobucket

 

Auch hier hab ich mit dem Stringer gearbeitet. Der Stringer mit dem trans Blau als Basis ist ein wenig bräunlich geworden.

Photobucket

 

Und ganz zum Schluss noch was Neues für mich. Dalai Lama. Die Augen sind aus/mit Dalai Lama. Das wird doch tatsächlich ein wenig lila. Dabei hab ich es komplett ignoriert. Ich mag Dalai Lama! Aber ich hab nur eine Stange gekauft.

Photobucket Photobucket

Kommentare:

gwendoline hat gesagt…

britta alle supersupersuperschön....die mit dem dalai lama ist für mich persönlich der oberhammer, habs auch irgendwo herumliegen aber noch nie großartig beachtet...

apropos galvanozeugs...meins hab ich schon wieder weggepackt,.....wie hat das goethe schon so treffend gesagt, der wahn war kurz die reu war lang.... hat nicht funktioniert und interessiert mich darum auch nicht mehr großartig (ich hatte in der einen hand die perle in der anderen das kupferzeugs samt silberlack und auf dem tisch schwamm das blaue elektrolytzeugs herum)......

viele grüße von

gwen

aurin hat gesagt…

Hallo Britta - schön deine Perlen. Die mit dem Reichenbachklar, die gefallen mir besonders.

Und das mit dem Galvanisieren kommt mir bekannt vor. Ich habe fast alles auch erlebt, was du geschrieben hast. Es ist viel komplexer als ich mir das vorgestellt habe, bis man gute Ergebnisse erziehlt und vorallem braucht es viieeel Geduld.

Ich habe einen Kurs bei Kate Fowle gemacht und sie hat uns wirklich alles ganz genau erklärt. Wichtig ist, dass du die Perlen mit Alkohol reinigat und ab dann nur noch mit Handschuhen arbeitest. Dann sollte das Kupfer regelmässig aufgenommen werden und es sollte keine braunen Stellen mehr geben. Denn das bisschen Fett von unseren Händen genügt um das Aufnehmen des Kupfers zu verhindern.
Ich freue mich auf weitere galvanisierte Perlen (und auch andere) von dir - liebe Grüsse
Iris

kobalt hat gesagt…

Hi Gwen, dann mal ran ans Dalai Lama! :-)

Iris, schön dich zu lesen. :-)
Das mit dem Galvanisieren sah einfacher aus, als es war. Und Geduld ist nicht grade mein zweiter Vorname.
Aber dank dir für den Tipp mit dem Alkohol und den Handschuhen.
Ich glaube, ich werde das mal mit zur Arbeit nehmen (Labor), da ist irgendwie das richtige Umfeld dafür und vor lauter Ungeduld kann ich "nebenben" arbeiten. ;)

Liebe Grüße an euch beide
Britta

Pibbs hat gesagt…

Reichenbachklar sieht super aus. Auch die drei länglichen finde ich total schön und die Fädelhemmung löst sich langsam:) Und der Schlafrock:D

liebe Grüße
Britta

kobalt hat gesagt…

Ach du, die Fädelhemmung... Ich war irgendwie froh, als ich das Zeug wieder vom Tisch hatte. Auch wenn mir das Ergebnis ganz gut gefällt.
Perle im Schlafrock ist gut. :D

Liebe Grüße von
Britta