Dienstag, 26. August 2008

Nach einer kleinen Pause...

...geht es hier wieder weiter. Denn noch habe ich ja Urlaub. Und der muss schließlich gut genutzt werden.

Das lange Wochenende (jedenfalls für uns) haben wir fast ausschließlich an meinen Rechnern verbracht. Eine größere Umstellung. Also nun ist es auch genug. Tobi hat sogar noch einen Tag drangehängt. Immerhin kommt er am Freitag schon wieder und dann haben wir mehr Zeit.

Was mir aufgefallen ist: die grün-gelben Perlen haben fast immer kokelige Schlieren. Obwohl ich mit der Hitze schon ganz vorsichtig bin. Erst hatte ich das Klar in Verdacht, aber da ist teilweise gar kein Klar. Es ist immer am Gelb. Muss ich wohl noch mehr aufpassen.

Und dann das Emaille-Pulver: davon habe ich mit Weiß Stringer gezogen. Die sehen schön gleichmäßig farbig aus. Aber wenn ich die auf der Perle benutze, dann sind sie weiß und die Emaille frizzelt da so drauf rum. Nicht hässlich, damit kann man auch schöne Effekte erzielen, aber man hat halt keine emaillefarbigen Stringer mehr. Auf der blauen Perle sieht man das auf dem rechten Bild ganz gut. Der helle Streifen mit dem frizzeligen Türkis, das ist so ein Stringer.
Und was gar nicht ging war goldgelb. Auf die Perle aufgetragen war alles OK. Aber ich konnte davon keinen farbigen Stringer machen. Der blieb einfach weiß, egal wie oft ich den in die Emaille getunkt habe. Seltsam.

Kommentare:

Renate hat gesagt…

Britta, der Urlaub tut dir richtig gut - man merkt das an deinen Perlen. Die sind traumhaft schön. Diesmal ist die blaue mein Favorit.
Liebe Grüße
Renate

kobalt hat gesagt…

Das sollte mal einer so vermarkten. Meditation am Perlenbrenner. Wäre bestimmt der Renner. ;)